Datenschutzerklärung

Wir, der Altenhainer Tennis-Club e. V. (ATC), nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten uns strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Personenbezogene Daten werden auf dieser Webseite nur im technisch notwendigen Umfang erhoben. In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus anderen Gründen an Dritte weitergegeben.

 

 

Information zur Erhebung personenbezogener Daten des Altenhainer Tennis Clubs (ATC), Datenschutzerklärung

1. Name und Kontaktdaten des Vereins und der Verantwortlichen
im Sinne des Art. 13 Abs. 1a DSGVO

Verein: Altenhainer Tennis Club
Postfach 1402
65799 Bad Soden
Homepage: www.atc.de
e-mail: vorstand @atc.de

 

Verantwortlicher im Sinne des Art. 13 Abs. 1a DSGVO ist:

Name: Hans Wortmann
Funktion: 1. Vorsitzender E-Mail:
vorstand @atc.de

 

Stellvertretender Verantwortlicher im Sinne des Art. 13 Abs. 1a DSGVO

Name: Reinhold Hettenhausen
Funktion: Schriftführer
E-Mail: vorstand @atc.de

 

2. Datenschutzbeauftragter

Ein Datenschutzbeauftragter für den ATC wird nicht bestellt.

 

3. Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung von Mitgliederdaten

Der ATC verarbeitet folgende personenbezogene Daten:

Zum Zwecke der Mitgliederverwaltung werden der Name, Vorname, Geburtsdatum, Geschlecht, Staatsangehörigkeit Adresse, e-mail-Adresse und Telefonnummer des Mitgliedes verarbeitet. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 DSGVO.

Zum Zwecke der Beitragsverwaltung wird die Bankverbindung verarbeitet. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 DSGVO.

Zum Zwecke der Organisation von Sportwettkämpfen in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Tennisverband werden Name, Vorname, Geburtsdatum, Geschlecht und Staatsangehörigkeit der am Wettbewerb teilnehmenden Vereinsmitglieder an den Hessischen Tennisverband übermittelt und vom Hessischen Tennisverband dort veröffentlicht. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 DSGVO.

Zum Zwecke der Organisation des Trainingsbetriebes im Verein werden in Zusammenarbeit mit der kooperierenden Tennisschule des ATC Namen und Geburtsjahr der am Trainingsbetrieb teilnehmenden Mitglieder ausgetauscht. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 DSGVO.

Zum Zwecke der Erfassung und Abrechnung vom Getränkekonsum im Clubraum des ATC werden dort Karteikarten ausgelegt mit dem Namen und Vornamen der Clubmitglieder. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 DSGVO.

Zum Zwecke der Lohnabrechnung werden von den Beschäftigten des ATC Name, Vorname, Adresse, ggf. die Religionszugehörigkeit und die Steuernummer verarbeitet. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 DSGVO.

Der Austausch von Mitgliederdaten innerhalb des Vorstandes sowie mit externen Stellen zur Durchführung des Satzungszweckes und der Lohnabrechnung ist in der in der im PDF beigefügten Tabelle dargestellt.

 

4. Speicherdauer

Die für die Mitglieder- und Beitragsverwaltung notwendigen Daten werden 5 Jahre nach Beendigung der Mitgliedschaft im ATC gelöscht. Die für die Organisation des
Sportbetriebs und der Organisation des Trainingsbetriebs benötigten Daten werden nach 2 Jahren gelöscht. Mitarbeiterdaten werden 10 Jahre nach deren Ausscheiden gelöscht. Im Falle des Widerrufs der Einwilligung werden Daten unverzüglich gelöscht.

 

5. Betroffenenrechte

Dem Vereinsmitglied steht ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO) sowie ein Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO) oder Löschung (Art. 17 DSGVO) oder auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) oder ein Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO) sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) zu.

Das Vereinsmitglied hat das Recht, seine datenschutzrechtliche  Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Dem Vereinsmitglied steht ferner ein Beschwerderecht bei einer  Datenschutz-Aufsichtsbehörde zu.

Download Datenschutzerklärung